Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Wangen im Allgäu? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Wangen im Allgäu

Oberstadtkirche St. Martin

Im Südosten des Bundeslandes Baden-Württembergs, findet der Besucher und Tourist die sich im Westallgäu befindliche Stadt Wangen. Diese traditionsreiche und geschichtsträchtige Stadt, wurde in der ganzen Allgäuer Region für seinen aus dem frühen Mittelalter bis zu Beginn der 80-ziger Jahre unseres Jahrhunderts abgehaltenen Bauernmarktes bekannt. Aber nicht nur die noch heute vielfältig zelebrierten Traditionen aus der mehr als tausendjährigen Geschichte der Stadt und des Allgäuer Siedlungsraumes machen diese Stadt zu einem touristischen Highlight, sondern auch die aus der langen Stadtgeschichte noch heute stammenden historischen Bauwerke und Sehenswürdigkeiten. Im Zentrum der Stadt Wangen findet man das wohl älteste aller städtischen Busdenkmäler, die Oberstadtkirche Sankt Martin. Wie die Chronisten der damaligen Zeit in Ihren historischen Dokumenten berichten, befand sich schon seit dem 9. Jahrhundert an dieser Stelle eine Vorgängerkirche des heutigen Gotteshauses. Überwiegend im Baustil der Romanik erbaut, erfuhr diese Kirchenbauwerk im laufe der Jahrhunderte mehrere umfangreiche Um- und Erweiterungsbauten. So erhielt das uns noch heute im Original erhalten gebliebene Kirchenbauwerk zu Beginn des 15. Jahrhundert sein heute noch erhaltende Kirchenschiff. Aus der frühen Erbauungszeit der Kirche ist uns der im Stile der Romanik gehaltene Chor und die östliche Giebelwand des Mittelschiffes erhalten geblieben. Ein ganz besonders markantes architektonisches Merkmal der St. Martinskirche, sind die zur Erbauung genutzten Findlingssteine, welche vorallenm zur Erbauung des Kirchturmes genutzt wurden. Im Inneren der Kirche erwartet dem Besucher eine Barocke Kirchenausstattung mit vielfältigen Wand- und Deckenmalereien. Viele Generationen von Künstlern heben bis in die heutige Zeit an einer schmuckvollen Ausstattung der St. Martinskirche mitgewirkt. Zeichen hierfür sind der im Zentrum des Innenbereiches der kirche befindliche Volksaltar aus dem jahre 1927und die mit religiösen Motiven verzierten Fenster der Kirche.

Ravensburger Tor

Nicht zu Unrecht wird die Stadt Wangen als die „Perle“ des Allgäu bezeichnet , welche alljährlich von unzähligen Touristen und Besuchern aus Nah und Fern aufgesucht wird. Nicht nur die landschaftlich reizvolle Lage am nördlichen Ufer der Oberen Argen und eingebettet in die Talhänge des Westallgäuer Hügellandes, brachte der Stadt diesen Beinahmen, sonder auch das historische in mehr als tausend Jahren entstandene historische Stadtzentrum mit seinen mittelalterlichen Stadtkern untermauern diesen Bezeichnung. Besucht man die Altstadt Wangens, so fallen einem die liebevoll gepflegten und im Originalzustand erhaltenen mittelalterlichen Fachwerkhäuser mit ihren im Allgäu typischen Bemalungen der Hauseingänge und Fassaden auf. Hier im historischen Stadtzentrum kann man auch das weithin Sichtbare Wahrzeichen der Stadt, das Ravensburger Tor, welches auch in der Umgebung der Stadt als Frauentor bekannt ist, ganz aus der Nähe besichtigen. Das Ravensburger Tor befindet sich am Ende der historischen Herrenstraße und wurde von den Standchronisten erstmals im Jahre 1470 in der Wangener Stadtchronik erwähnt. Stadtgeschichtlich ist es das älteste der vormals vorhandenen und noch bestehenden Stadttore von Wangen und erhielt im Jahre 1608 seine uns noch heute erfreuende architektonische Form und Bemalung. Einst zählte das Frauentor mit seinen ins Auge fallenden Renaissanceverzierungen in Form von Ecktürmchen, zu der wehrhaften Standbefestigung von Wangen. Von den Mittelalterlichen Stadtbefestigungsanlagen sind ebenfalls die noch erhaltenen Stadttore aus dem 14. Jahrhundert, das Martinstor und das Lindauer Tor zu besichtigen. Unmittelbar hinter dem Ravensburger Tor kann man auf dem historischen Boden der sich anschließenden Herrenstraße direkt zum historischen Mark platz der Stadt mit seinem einzigartigen Rathaus wandeln.

Marktplatz

Eines der schönsten Architektonischen Bauensemble des frühen Mittelalters, findet der Besucher und Tourist der Stadt auf dem historischen Marktplatz. Hier im Mittelpunkt der Altstadt findet man das historische Rathaus und die Sankt Martinskirche. Das historische Rathaus zeigt in der architektonischen Form die stetige Stadtentwicklung Wangens. So findet man am Rathaus noch die Spuren der Stauferzeit des frühen 12. Jahrhunderts, wo das Baumaterial für die historischen Stadtbefestigungsanlagen der Stadt beim Aufbau des Rathauses Verwendung fand. Die rasche Stadtentwicklung Wangens im Mittelalter brachte auch ein Vergrößerung des städtischen Repräsentationsbaues in Richtung Marktplatz mit sich. So fand eine bauliche Erweiterung des Rathauses zu Beginn des 15. Jahrhundert in Richtung des Marktplatzes statt. Zum Ende des 16. Jahrhunderts erhielt das Rathaus seine uns noch heute erhalten gebliebenes barockes Äußere Bauform. Der bauliche Wandel des Rathauses von Wangen ist auf vielen historischen Zeichnungen und Stadtansichten zu bewundern und zeigt uns die Entwicklung dieses historischen Bauwerkes durch alle Stilepochen des frühen und späten Mittelalters. Auch die zur selben Zeit wie das Rathaus entstandene Nachfolgekirche, die heutige Oberstadtkirche St. Martin entstand zur gleichen Zeit wie das Wangener Rathaus. Die geschichtlichen Wurzeln dieser beiden Bauwerke reichen weit in die Zeit der Staufen und ihrer Herrschaft im Allgäu zurück. Alljährlich ist dieses bauliche Ensemble ein beliebtes Fotomotiv vieler Besucher und Touristen der Stadt, welch sich somit die Erinnerung an eine lebendige historischer Stadtgeschichte einer einzigartigen Stadt im Allgäu bewahren wollen.

Wissenswertes

Wangen, eine Stadt im Allgäu, liegt im Südosten Baden-Württembergs. Die Stadt ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Ravensburg und bildet mit den umliegenden Gemeinden ein Mittelzentrum. Wangen schmiegt sich an einen sanft ansteigenden Talhang in der Drumlinlandschaft des Westallgäuer Hügellandes. Die Gemeinde liegt an dem nördlichen Ufer der Oberen Argen. Wangen erfuhr seine erste Erwähnung im Jahr 815 in Form des Namens Wangun. Dieses ist urkundlich durch das Kloster St. Gallen verbrieft. Bereits im 12. Jahrhundert bekam das Dorf Bedeutung als Marktort. Wangen durchlebte eine turbulente Historie mit wechselnden Zugehörigkeiten. Die meiste Zeit hindurch war es den in den Epochen regierdenden Königshäusern zugesprochen. Im Spätmittelalter begann Wangen mit dem Fernhandel über die Alpen. Dieses förderte entschieden die Entwicklung der Stadt. Später kam die Herstellung und der Export von vor allem Sensen und Leinwand hinzu. Durch die Erlöse war Wangen in der Lage, große Landgebiete außerhalb der Stadtmauern zu erwerben. Heute leben 27.157 Einwohner in der Stadt. Obwohl in den Jahren 1539, 1793 und 1858 heftige Stadtbrände wüteten, denen zum Teil ganze Straßenzüge zum Opfer fielen, blieb der Stadt eine Vielzahl an alten Bauwerken erhalten. Beeindruckend sind die malerischen Gebäude vom frühen Mittelalter bis hin zum späten Barock. Empfehlenswert ist der Besuch des Heimatmuseums in der Eselmühle. Hier werden "hinter dem laufenden Mühlenrad" originale Exponate aus der traditionsreichen Mahlmühle gezeigt. Ebenso sind hier untergebracht eine Sammlung zur Geschichte der Stadt, eine Sammlung mechanischer Musikinstrumente, ein Käsereimuseum und das Deutsche Eichendorff-Museum. Wangen ist gut erreichbar über die A 96. Eine bekannte Persönlichkeit Wangens ist Walter Schock, Motorsportler und erfolgreicher Renn- und Rallyefahrer der 1950er und 1960er Jahre.

Verkaufsoffener Sonntag in Wangen im Allgäu

Folgende Termine in Wangen im Allgäu und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Wangen im Allgäu gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Wangen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag (18.09.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in Brüttisellen (26.08.2012)


Städte in der Nähe von Wangen im Allgäu:
lindenberg (11.5km), lindau (19.2km), tettnang (21.7km), ravensburg (23.3km), weingarten (23.9km), leutkirch (25.3km), bad-wurzach (25.6km), bad-waldsee (25.7km), isny (26.1km),



Die letzten Suchanfragen für Wangen im Allgäu:
verkaufsoffene Sonntage Wangen im Allgäu, verkaufsoffen Wangen im Allgäu, Sonntagsöffnung Wangen im Allgäu, Sonntag Wangen im Allgäu geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Wangen im Allgäu, Verkaufsoffen 2019