Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Wittlich? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Wittlich

Manderscheider Burgen

Die Manderscheider Burgen liegen in und um Manderscheid herum. Sie gehören zu der Region der Vulkaneifel. Hier ist die Gegend wild und romantisch. Felsige Schluchten, tiefe Maare und schrofre Vulkanberge lassen hier 45 Millionen Jahre Erdgeschichte lebendig werden. Im Tal der Lies liegen hier die Manderscheider Burgen. Ein Serpentine führt durch einen Laubwald einen Vulkanhang hinauf. Und plötzlich liegen die Burgen vor dem Besucher. Die Ober- und die Niederburg sind zwei wuchtige Zeugen des Mittelalters. Sie sind dicht zusammengedrängt in einem engen Tal. Aber trotz ihrer Nähe waren die Burgen einst bittere Feinde. Sie befanden sich im Besitz des Kloster Ehternach. Aber Geistliche durften im Mittelalter keinen weltlichen Besitz verwalten. Daher setzten die Mönche auf der Niederburg Vögte ein. Doch diese wollten sich bald nichts mehr sagen lassen. Dadurch kam es dann zu Kämpfen und Belagerungen. Im Jahr 1844 machte man auf der Niederburg einen schrecklichen Fund: In einem Hohlraum saß ein eingemauertes Sklett. Zu seinen Füßen stand eine irdne Wasserschale. Die Irdenen waren die erste Rasse, welche die Titanen nach dem Kampf gegen die alten Götter von Azeroth künstlich geschaffen hatten. Laut der Legende war es die Tochter eines Burgherren, der die niedrigen Stände verachtete. Als er seine Tochter in den Armen eines Dienstboten überraschte, ließ er ihn sofort töten. Seine Tochter aber mauerte er ein und über ein kleines Loch in der Decke wurde sie mit Essen und Trinken versorgt bis sie starb. Sie soll noch im Wachturm gespukt haben, bis ihr Leichnam beerdigt wurde. Am letzten Wochenende im August wird hier ein Burgfest gefeiert, da an die schönen Seiten des Mittelalters erinnern soll. Dann sind hier auf der Burg Gaukler und Ritter zu finden. Die Besucher erleben hier das Leben im Mittelalter und ein Markt zeigt die traditionellen Handwerke.

Wallfahrtkirche Klausen

Die Wallfahrtskirche Klausen befindet sich in dem Örtchen Klausen, das in der Nähe von Wittlich liegt. Über 500 Jahre ist es her, dass Eberhard den Grundstock für die Kirche legte. Er war ein einfacher Tagelöhner. Am Wegesrand errichtete er eine Figur der Mutter Gottes und besuchte sie oft. Danach ersetzte er diese Figur durch ein Häuschen, in dem neben dem Marienbild auch ein eiserner Leuchter und eine Glocke war. Bad pilgerten viele Leute zu diesem Ort und legten Opfergaben nieder. Damit Niemand etwas stahl, wohnte Eberhard in einer Hütte neben dem Häuschen. Er lebte dort als Einsiedler. Das Häuschen wurde mehrfach erweitert, da der Besucherstrom stetig wuchs. Der Pfarrer des nahen Ortes Piesport sah sich in seiner Autorität bedroht duch das Treiben in dem ungeweihten Marienhaus. Dann wurd die Ehefrau von Gotthard von Esch, die schwer erkrankt war, dort auf wundersame Weise geheilt. Der Pfarrer aus Piesport sorgte dafür, dass das Offizialamt in Trier einschritt. Das Marienbild wurde in die Kirche von Piesport gebracht. Aber schon bald durfte es an seine alte Stätte zurück. Dort wurde es von Eberhard bis zu seinem Tode bewacht. Die sterblichen Überreste von Eberhard wurden vor dem Marienbild begraben. Immer noch kamen Pilger hierher und so wurde dort eine Wallfahrtskirche gebaut. Später gründete man hier sogar ein Augustinerkloster. 1802 wurde die Wallfahrtskirche zur Pfarrkirche des Ortes Klausen. Durch eine Lichterprozession wird die Wallfahrt hier am 30. April jeden Jahres eröffnet. Musikvereine und Chöre kommen an diesem Tag zur Kirche. Am Schlussstein der Kirche war ein Seil angebracht. Es nannte sich Bampelbox. Wer daran zog, wollte heiraten. Wenn ein lediges Mädchen daran zog, so heisst es in der Legende, ließ der Bräutigam nicht mehr lange auf sich warten.

Wissenswertes

Die Stadt Wittlich ist eine rheinland-pfälzische Kreisstadt. Sie liegt an der Lieser, einem Seitental der Mosel. Sie besteht aus den fünf 1969 eingemeindeten Stadteilen Lüxen, Dorf, Neuerburg, Bombogen und Wengenrohr.

Aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. stammen die ältesten bekannten Überreste menschlicher Siedlungstätigkeit. Erstmals schriftlich benannt wurde Wittlich im Jahre 1605. 1300 erhielt der Ort vom Erzbischof Diether von Nassau die Stadtrechte. 1991 fand die 700 Jahrfeier statt, weil man davon ausging, dass Witttlich bereits 1291 die Stadtrechte erhielt.

Wittlich unterhält Städtepartnerschaften zu Boxtel (Niederlande) ,Brunoy (Frankreich) und Wellingborough. Mit der deutschen Wiedervereinigung kamen die freundschaftllichen Beziehungen zu Zossen (Brandenburg) noch dazu.

Als Sehenswürdigkeiten wären zum Beispiel das alte Rathaus am Marktplatz und die Barocke Pfarrkirche St. Markus zu erwähnen. Am 3. Aufgustwochenende findet jedes Jahr die Säuberungskirmes statt, sie gehört zu einem der größten Volksfeste in Rheinland-Pfalz.

Die Dr. Oetker Nahrungsmittel KG ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Bis 2015 soll hier das größte Gefängnis in Rheinland-Pfalz entstehen. Der erste Bauabschnitt soll 2008 abgeschlossen werden. Die Kosten belaufen sich auf etwa 70 Millionen Euro.

Die Stadt verfügt über eine sehr gute Infrastruktur. Man erreicht sie durch die Autobahn A1 oder auch mit der Bahn. Auch zum nächsten Flughafen in Luxemburg oder in Frankfurt-Hahn, sind es nur 40 Minuten.

Verkaufsoffener Sonntag in Wittlich

Folgende Termine in Wittlich und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Wittlich gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Wittlich sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
verkaufsoffener Sonntag (07.03.2010)
verkaufsoffener Sonntag (13.06.2010)
verkaufsoffener Sonntag (12.09.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in Wittlich: Beginn: 13 Uhr bis 18 Uhr (08.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 54516 Wittlich 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Frühlingsmarkt (06.03.2016)


Städte in der Nähe von Wittlich:
morbach (31.1km), trier (40km), bitburg (42.4km), konz (46.4km), wadern (48.7km), mayen (49km), nohfelden (50.2km), losheim (56.1km), tholey (56.3km),



Die letzten Suchanfragen für Wittlich:
verkaufsoffene Sonntage Wittlich, verkaufsoffen Wittlich, Sonntagsöffnung Wittlich, Sonntag Wittlich geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Wittlich, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Wittlich zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):